Tierheim Choli Saland


Direkt zum Seiteninhalt

Adieu Bimbo

Choli-Welt > Choli Geschichten

Abschied von unserem gebliebten Bimbo
31. Januar 2007

Heute ist ein sehr sehr trauriger Tag für das ganze Tierheim-Team. Du hast uns unerwartet und ganz still heute Nacht verlassen. Niemand war bei Dir, als Dein noch nicht mal 13jähriges Herz stehen blieb. Du warst unser aller Liebling, jeder der ins Tierheim kam schloss Dich sofort ins Herz. Du warst sehr aufgeschlossen, kamst jedem Besucher sofort entgegen und wolltest nur eines... geschmust werden.
Am liebsten auf den Arm genommen und herumgetragen werden, wie hast Du das genossen. Du fandest es einfach wunderbar. Wir erinnern uns noch gut.

Nur drei gesunde Beine

Am 15. Dezember 1998 kamst Du ins Tierheim. Deine Besitzer zahlten eine grosse Summe für Dich mit der Auflage, dass Du bis an Dein Lebensende einen guten Platz im Tierheim haben sollst. Gerne hätten wir Dir einen Lebensplatz bei einer netten Familie gegeben, aber Deine Besitzer hatten ganz klare Anweisungen gegeben.
Du hattest nur drei gesunde Beine, das vierte war oberhalb des Fersengelenks amputiert worden. So hast Du Dich immer mit diesem Stumpf abgestossen beim Gehen. Aber du kamst sehr gut mit Deiner Behinderung zurecht, Du konntest auf alle Katzenbäume springen und warst drinnen und draussen anzutreffen. Du warst unsere sozialste Katze, nie hattest Du mit einem Mitbewohner Streit, nicht mit den langjährigen Insassen, nicht mit Neuzuzügern. War einer auf Streit aus, bist Du ihm einfach ausgewichen und wurdest so auch immer in Ruhe gelassen. Jahrelang hast Du nachts auf dem Bett von Herr Gasser geschlafen und warst glücklich, wenn Du zum Einschlafen gekrault wurdest. Du hattest Deine Freunde, sie alle auch langjährige Bewohner des Tierheims.

Die Fünferbande
Wir nannten Euch scherzhaft die Fünferbande. Dich, Fino dein liebster Kumpel, Johnny, Fränzi und Silvester. Mit Fino warst Du immer zusammen, wo er war, warst auch Du. Wie sehr muss Fino jetzt leiden, wo er schon wieder einen seiner Lieblingskumpels verlor. Er musste in den letzen 4 Jahren all seine engsten Freunde hergeben, alle starben sie ihm weg. Nun hat er wohl niemand mehr, an dem er sein Köpfchen reiben kann, keiner ist ihm so lieb, wie Du es warst, von unserer Trauer gar nicht erst zu sprechen. Nie wieder wirst Du uns maunzend begrüssen, sobald man nur zu einer Tür reinkam. Nie wieder wirst Du Dich mit Deinen Krallen an unseren Schulter festkrallen, wenn man Dich nach dem Schmusen runterheben wollte, denn Du wolltest ja nie aufhören. Nie wieder werden wir in Deine grossen, ausdrucksvollen Augen schauen dürfen. Das Tierheim wird nie wieder das sein, was es mit Dir war, liebster Bimbo. Natürlich haben wir gemerkt, dass Du in letzter Zeit ziemlich an Gewicht verloren hast, trotzdem hast Du mit gutem Appetit gegessen. In den letzten Wochen bekamst Du sogar eine Extraportion um Dein Fressverhalten zu überwachen. Wir haben uns lange überlegt, ob wir eine ärztlich Abklärung machen sollten, wollten Dich aber nicht plagen, da Du offensichtlich keine Schmerzen verspürt hast.
Natürlich sind wir froh, dass Du friedlich und ohne Krampfanfälle und Schmerzen hast einschlafen dürfen aber das mildert unseren Schmerz über den Verlust nicht wirklich.

Sei glücklich, geliebter Bimbo, wo immer Du jetzt bist. Wir werden Dich nie vergessen.

Willkommen | Choli-Welt | Vermittlungen | Ihre Hilfe | Kontakt | Gästebuch | Links | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü